LIND

Von Machbarkeit bis Dacharbeit

Leistungsphase 1-4

Was: Neubau Einfamilienhaus mit Carport
Wer: Privat
Wann: 2017 – 2019

Bauaufgaben stellen individuelle Herausforderungen dar. Vom ersten Entwurf bis zum Einzug begleiten wir Sie bei Ihrem Projekt. Wenn Nutzungsstrukturen und das Budget stehen, kann mit der Planung begonnen werden.

Von den Anforderungen der Bauherren bis zu Lösungen der Materialität und der Formensprache; jedes Haus ist ein Unikat. Im Entwurf werden Brauchbarkeiten in Proportionen übersetzt, um im Bau als Raumerlebnisse in Erscheinung zu treten. Dabei ist unser Anspruch, das formal Notwendige zu reduzieren. Zu Gunsten klügster Nutzbarkeit und lebenswerten Eindrucks.

simpel aber plausibel

Beim Projekt zweier Bauherren in Dortmund wurde zunächst das städtebauliche Konzept mit den baurechtlichen Vorgaben in Einklang gebracht, um den Entwurf zu schreiben: Ein solitärer Baukörper, der durch die Subtraktion des Hauptbaukörpers und Addition eines Carportbaukörpers eine skulpturale Gestalt erhält.

Die aufs Geometrische reduzierte Formensprache verzichtet bewusst auf störende Gestaltungapplikationen. Auch Dachüberstände wurden zu Gunsten eines definierten Gesamteindruckes ausgespart.

Im Innenraum setzt sich die klare Sprache in Böden mit Betonoberflächen und der hochwertigen Ausführung der Wände fort. Der Aufgang über die minimalistische Treppe öffnet die Raumwirkung durch einen Sichtbezug bis auf die Dachschräge. Materielle Betonung wird neben der Holztreppe durch den Firstbalken gesetzt, dessen Kontrast die schlichte Ästhetik und geometrische Proportionierung der Räume noch betont.

selbstbewusst und offen

Die Lichtsituation ist definiert durch großzügige Fenster. Im Erdgeschoss lassen bodentiefe Schiebetüren das Raumerlebnis in den Garten fließen und öffnen den Privatbereich über die Terasse ins Freie. Die große Wiese um das Haus erscheint als topographischer Rahmen, das Haus LIND in seiner Schlichtheit zu bestätigen: Ein selbstbewusster Bau, der sich zurückhaltend in die städtebauliche Umgebung einfügt und dennoch einen dezenten Akzent in der Nachbarschaft setzt.